Streetart im Hamburger Karo-Viertel

Nach Dänemark ging es diesmal noch nach Hamburg, besonders gefreut habe ich mich, meine ehemalige Schulkameradin und ihren Mann zu treffen, wir habe in den letzten Jahren immer häufiger Kontakt und freuen uns jedes Mal einander wieder zu sehen. Aber auch der Elbrauschmarkt war gerade an diesem Wochenende und Oh-Freude auch ein Stand von Freudinge, ich wünsche mir die „Moin-Tasse“ schon ganz lange und nun konnte ich sie endlich erwerben. Schön ist es aber auch, wenn ich den Menschen hinter einem Produkt kennenlerne, die Beziehung ist dann gleich eine andere.

Auf meiner Bildertour durch Hamburg habe ich diesmal einen anderen Blick walten lassen. Es ist erstaunlich wieviel Kunstwerke man direkt an der Strasse findet. Meine Kamera war deshalb auf Streetart fokussiert. Und ich war selber erstaunt, welche schönen Kunstwerke zu finden sind.

Alle Aufnahmen habe ich im Karolinienviertel gemacht, eine Gegend in Hamburg, die nicht nur für Streetart bekannt ist, sondern auch für viele kleine Läden mit bezaubernden Dingen. Ich kann es euch nur empfehlen. Wenn ihr in Hamburg seid, sich nicht nur auf Hafen, Speicherstadt und Elbe zu konzentrieren. Hamburg ist mehr als nur Schiffe und Reeperbahn, Hamburg ist einfach klasse. Eine Stadt in der ich eine Zeitlang leben durfte und die ich in meinem Herzen immer noch bei mir trage.

    

 

Somit möchte ich euch motivieren, dass ihr bei einem Bummeln durch die Stadt die Augen nicht nur aufs „lädele“ konzentriert, sondern auch mal rechts und links schaut. Man findet manchmal wunderschöne Bilder, die einem dem Alltag farbig und freudig versüssen.

einen farbenfrohen Start in die Woche wünscht  euch

Heigo

Gerne verlinke ich meinen Beitrag im Sonntagsglück-Netzwerk von Soulsistermeetfriends bei der lieben Katrin

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.