Sonntagszauber in der Flauderei

20160313-1548 Appenzell Flauderei 3

 

 

 

Kommt man durch die Eingangstür in der Hauptgasse 21 in Appenzell, dann betritt man eine neue Welt. Es ist fast wie eine Reise nach Alice im Wunderland, einer Feenwelt oder Phantasia, vielleicht ist es auch eine Mischung aus allem oder einfach nur „Flauderei“.

 

Die Flauderei ist eigentlich ein Degustation- und Verkaufsladen der Goba (Mineralwasser aus Gonten). Doch dieser Laden ist viel mehr. Es gibt neben den feinen Spezialitäten der Goba wie zum Beispiel Praline, Kräuterlikör  oder Mokka-Likör (einfach köstliche, habe sofort eine Flasche mitgenommen), auch so viel anderes zu entdecken. Die Flauderei bietet verschiedene schöne Geschenkartikel, handgefertigte Produkte, Geschenkideen für sich oder einen lieben Menschen, die Wände sind gestrichen wie eine bunte Blumenwiese mit farbigen Blüten, Blättern und kleinen Schmetterlingen.

20160313-1548 Appenzell Flauderei 4 20160313-1548 Appenzell Flauderei 5 20160313-1549 Appenzell Flauderei 6 20160313-1549 Appenzell Flauderei 9 20160313-1550 Appenzell Flauderei 10 20160313-1550 Appenzell Flauderei 12

Nach einem ersten Durchgang durch den Laden haben wir uns dann erst einmal einen Kaffee und Tee bestellt, mein Herzallerliebster hat noch einen „Frauentraum“ bestellt. Aber wie könnte es nicht anderes sein, der Tisch ist nicht etwa ein normaler Tisch, nein. Hier kann man in aller Ruhe und mit viel Phantasie kleine Karten kreieren, die man dann ausgedruckt als Postkarte mitnehmen kann. Ich konnte mich dann nicht mehr zurückhalten und habe 3 Fabelwesen kreiert.

20160313-1607 Appenzell Flauderei 22 20160313-1612 Appenzell Flauderei 24

ScanImage007

20160313-1607 Appenzell Flauderei 19 20160313-1555 Appenzell Flauderei 16

Naja, neben den 3 Postkarten und dem feinen Mocca-Likör wanderten noch ein kleiner Osterhaase und ein Schmusetier (dies ist aber als Geburtsgeschenk gedacht) in meine Tasche.

 

Die Flauderei hat uns einen farbigen und phantasievollen Nachmittag geschaffen. Auch auf der Heimfahrt waren wir noch ganz fasziniert.

Ganz besonders positiv sind mir aber auch die 3 Servicedamen aufgefallen, ich habe selten so aufgestellt, fröhliche, freundliche und höfliche Menschen in einem Laden getroffen, wie diese. Sie versprühten eine solche Lebensfreude und man spürte förmlich, wie ihnen die Arbeit Spass macht und Freude bereitet. Vielen Dank, ihr ward wirklich super nett. (…auch der feine Speckkuchen war fein..mmmhhh).

Auf die Flauderei bin ich gekommen, nachdem ich im Frauennetz-Gossau bei einem Interview mit Gabriela Manser (Inhaberin) gewesen bin. Das Gespräch war so bereichernd, eine Frau mit Witz, Charme und irgendwie einfach anders als andere.

Somit ist die Flauderei in Appenzell mein absolutes Sonntagsglück für heute.

ScanImage001

Und wenn ihr einmal in Appenzell seid, der Besuch der Flauderei ist ein absolutes MUSS….

 

Alles liebe eure

Heigo

Diesen Bericht verlinke ich bei soulsisters meets friends #Sonntagglück

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.