Mut-Buch

Mut-Buch

Es war im Dezember 2010, da lernte ich an einem Kurs eine Frau kennen, die mir sehr imponierte. Ich kann irgendwie nicht sagen, was es war. Es ging von dieser Frau etwas aus, das mich sehr ansprach. Im Verlauf des Kurses ergab es sich, dass wir uns näher gekommen sind und meine Faszination an diesem Menschen, an dieser Frau stieg.

Bei einer privaten Verabredung fragte sie mich dann: „soll ich irgendetwas mitbringen?“ Ich antwortete dann: „Ja, ich könnte eine grosse Portion Mut gebrauchen.“ Warum ich gerade diese Antwort gegeben habe, weiss ich nicht mehr, aber ich habe natürlich mit gar nichts gerechnet. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, war es vielleicht nicht nur irgendeine Aussage, sondern ein unterbewusstes Gefühl, dass mich getrieben hat.

Zur Verabredung brachte sie mir ein kleines Notizbuch und einen Bleistift mit. Auf dem Deckblatt stand: Heigos Mut-Buch, Dez. 2010. Ich musste über die Idee schmunzeln, war aber auch gerührt, dass sie meine Aussage ernst genommen hatte.

Seit dem trage ich in regel- oder unregelmässigen Abständen etwas in mein Mut-Buch, mittlerweile gibt es schon ein weiteres Buch. Du fragst dich, was ich in mein kleines Buch schreibe? Es ist ganz einfach, es sind Sätze, Verse, Sprüche und Worte, die mir Mut machen.

Hier einige Beispiele:

  • Ich bin selber für mich und mein Verhalten verantwortlich
  • Ich habe ein gutes Einfühlungsvermögen
  • Ich kann gut improvisieren
  • Weil ich Mensch bin habe ich meinen Platz
  • Jeder Tag ist ein neuer Anfang

Gerade wir Frauen neigen dazu, dass wir uns gerne mit anderen messen. Dabei haben wir oft die falsche Brille auf, es ist als ob wir im Vergleich mit anderen immer nur unsere Schwächen sehen. Ich bin zu dick, ich habe nicht so schöne Haare, ich kann mich nicht so gut ausdrücken, wie die andere und und und….

Mit dem Mut-Buch habe ich die Chance mir selber eine andere Brille aufzusetzen, meine Stärken-Brille, sie ermöglicht mir einen Blick auf meine besonderen Seiten. Und ich kann euch sagen, es tut gut, es stärkt, es tröstet in Zeiten, in denen ich plötzlich alles nur noch grau in grau sehe.

Nutze die Chance und mach dir Mut. Du bist wertvoll, du bist vielfältig, du bist einzigartig, du bist eine tolle Frau. Wenn wir mehr lernen uns selber zu lieben, dann werden uns auch die Menschen in einem anderen Licht sehen. Wir treten anders auf, wir strahlen etwas besonders aus. Also stellen wir unser Licht nicht weiter unter den Scheffel, lass wir es leuchten und helfen einander beim Strahlen. Spreche dir Mut zu und schreibe es auf, ich kann nur sagen es hilft.

Alles Liebe

Eure Heigo

 

Diesen Beitrag schrieb ich anlässlich der Blogparade auf taschendamen.de
http://taschendamen.de/blogparade

4 thoughts on “Mut-Buch

  1. Liebe Heigo

    Ein Mut-Buch! Das ist toll. Und passt wunderbar zum Artikel, den ich bald bald auch bei den Taschendamen veröffentlichen werde. Ich freue mich, dass wir uns dem gleichen Anliegen gewidmet haben.

    Doris

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.