Moin und Grüezi Kissen selbergenäht

Kissen auf der Holzbank 2

Angeregt von verschiedenen Kissenfotos auf Instagram, habe ich das Projekt Kissen mit Botschaft gestartet. Am Anfang habe ganz verschiedene Bilder auf Pinterest angeschaut auf der Suche nach einem schönen Spruch, Wort oder Vers. Doch ehrlich gesagt ich war völlig überfordert. Ich weiss nicht, wie es euch geht, aber wenn die Auswahl zu gross ist, dann kann ich mich nicht richtig entscheiden. Egal ob dies um Kleider oder auch Essen geht. Ganz besonders schlimm ist es, wenn wir an einem Markt oder Fest sind, auf dem es ganz viele Leckereien gibt. Es ist sogar schon vorgekommen, dass ich dann solange überlegt und abgewogen habe, bis ich dann gar keinen Hunger mehr hatte. Tja, aber um Entscheidungsfindung soll es hier nicht gehen.

Von den Eltern meines Herzallerliebsten haben wir im Keller noch verschiedene Bettbezüge, eigentlich wollte ich diese schon längstens wegwerfen. Aus dieser Auswahl habe ich mir ein weisses Leinentuch ausgewählt, hatte schon verschiedene Löcher, aber für mein Vorhaben langte es.

Erst einmal den Muff der letzten Jahre auswaschen, dann glätten und Stoff näher anschauen.

Drei Bahnen zuschneiden und mit der Overlook versäubern und zusammennähen.

Stoff glätten Seiten umnähen mit Overlook versäubern Kissen abstecken

Ich habe mir dann auf dem PC eine schöne Schrift ausgesucht und mich für das Wort «Moin» und «Gruezi» entschieden. Eines für das Nordlicht in unserer Wohnung und eines für den Eidgenossen. So weiss jeder, wohin er gehört und welches Kissen für wen ist.

Den Ausdruck auf eine Pappe geklebt und die Pappe mit dem Ausdruck in den Kissenbezug schieben. Nun mit einem Bleistift die Buchstaben leicht markieren. Im Anschluss mit einem Stoffmalstift die Buchstaben ausmalen.

Moinschild mit Bleistif durchpasen mit Stoffmalstift ausmalen Moin und Grüezi

Tja, und was soll ich sagen, es gefällt mir wahnsinnig gut.

Die Kissen passen und veredeln jeden Stuhl, ob in der Küche vor der Orangenwand oder auch auf dem schönen roten Stuhl oder auf unserer Holzbank am Esstisch. Es sieht einfach schön aus und verbindet mich ein Stück mit meiner alten Heimat und auch meiner neuen Heimat.

Moinkissen orange Wand Moinkissen auf der Holzbank Kissen auf der Holzbank  beide Kissen auf dem Tisch

Wie gefällt es euch?

Die anderen Kissen auf der Holzbank sind auch von mir, zwei wurden aus einem alten Postsack genäht, den ich auf einem Flohmarkt in Frankreich gekauft habe. Ist auch eine gute Upcycling Idee.

Ich grüsse euch herzlich oder besser gesagt: moin, moin

Eure Heigo

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.