Mein bestes Jahr 2017, ist das möglich?

mein-bestes-jahr-2017-lifework-book-coverIst es möglich, kann man ein bestes Jahr planen? Sind wir im Verlaufe vom Jahr nicht eher dem Zufall, den Begegnungen und ein Stück auch unserem Schicksal ausgeliefert. Natürlich kann man alles laufen lassen und ist so ein bisschen dem Schicksal oder den Entscheidungen der anderen abhängig. Aber warum stellen wir nicht selber die Weichen und tragen mit unseren eigenen Entscheidungen selber zu einem besten Jahr bei? In dem Buch: «Mein bestes Jahr 2017» von Nicole Frenken und Susanne Pillokat-Tangen wird dir Unterstützung geboten sich mir dir, mit deinen Wünschen, mit deinen Träumen und Zielen auseinander zusetzen. Es gibt dir Hilfestellung deine Entscheidungen zu treffen. Somit bist die Steuerfrau in deinem Leben und kannst bestimmen, welche Begegnungen dir guttun, welche Entscheidungen gefällt werden sollen, was dir wichtig im Leben ist. Der einzige Mensch, der dein Jahr perfekt machen kann, dass bist du. Das Buch ist sinnvoll für Menschen, die sich mit ihrem Leben, ihren Träumen, ihren Wünschen und Zielen auseinandersetzten wollen oder kurzgesagt, die bereits sind sich und ihr Leben näher zu durchleuchten und zu reflektieren.

Das Buch bietet interessante Lebensgeschichten von Frauen, die ihren Traum leben und sich gewagt haben, gewohnte Lebensbahnen zu verlassen und mutig neue Wege gegangen sind. Diese Geschichten sind eine Ermutigung und zeigen auf ganz unterschiedliche Art und Weise, wie sie ihr Leben neugestaltet haben. Verbunden mit allen Rückschlägen, aber auch Höhepunkten. Eines geht aus den Geschichten deutlich hervor, jeder kann sein Leben ändern, jeder kann seine Träume verwirklichen, wir müssen nur bereits sein, uns auf dieses Experiment einzulassen und Entscheidungen zu treffen. Du sitzt am Steuer deines Lebens und kannst entscheiden, wie dein Weg ist. Fährst du lieber auf schnellen Strassen und lässt das Leben an dir vorbeirauschen oder hast du den Mut abzubiegen und traust dich auf die Nebenwege, die Fenster herunterzulassen und den Wind zu spüren, die Düfte, die in der Luft liegen und bist bereit auch mal gemütlich hinter einem Traktor herzufahren? Sei mutig, es ist dein Leben, du hast nur eins. Du bist es dir wert, dass du deine Träume und Wünsche erfüllen darfst, lass es zu.

«Manchmal muss man ein paar Schritte zurückgehen, um weiterzukommen» Verabschiede dich vom Jahr 2016.

Das Buch gibt dir viele Vorschläge und gibt dir Fragestellungen auf. Lese die Frage und stelle dir einfach vor, deine beste und vertrauteste Freundin spricht mit dir. Ihr kannst du alles sagen, es bleibt bei ihr. Mach es dir gemütlich und schaue zurück. Freue dich an all den Dingen, die dich bewegt haben, was dir gut gelungen ist. Du darfst dir gerne einmal selber auf die Schulter klopfen und stolz auf dich sein. Ja, du hast richtig gelesen: SEI STOLZ AUF DICH. Am besten umarmst du dich mal selber und freue dich über deine Erfolge, über deine Träume und deine Wünsche. Blicke auf deine Sternstunden zurück.

  • Welche deiner Träume hast du erfüllt?
  • Mit welchen Themen bist du immer wieder in Berührung gekommen?
  • Welche beruflichen Erfolge konntest du feiern?
  • Für diese Begegnungen bin ist dankbar

Lust bekommen, mal einen Rückblick zu wagen, dann klicke doch ein hier:

was-waren-deine-sternstunden-2016

«Wer seine Träume lebt, blüht auf»

Jetzt geht es mit all deinem Wissen aus der Rückschau, auf den Weg ins neue Jahr, du darfst deine Träume planen und umsetzen. Ich hoffe, dass du nun mit einem positiven Blick nach vorne schauen kannst. Denke daran, dass du die Bereiche, deine Erlebnisse und deine Erfolge aus dem Jahr 2016 mitnimmst ins neue Jahr. Auch wenn du vielleicht nicht viel Positives erinnerst (was ich nicht glaube), dann freue dich über diese eine schöne Erinnerung, nehme sie mit ins neue Jahr. Schaue aber auch einmal kritisch zurück und notiere dir die Dinge und die Menschen, die dich belastet haben, die von dir sehr viel Kraft gefordert haben. Blicke nach vorne: «was kannst du mitnehmen, von was kannst du dich lösen?»

Wieder warten viele liebevolle Fragen, die dir die Chance geben über das neue Jahr nachzudenken. Du darfst dir gerne ein Jahresmotto setzten. Wie wäre es z.B. mit Neuanfang wagen, Lebenslust statt Lebensfrust, Vernetzung gemeinsam sind wir stark. Schreibe dir deinen persönlichen Slogan für 2017 auf. Hier ein einblick in das Buch mit der Übung zum Jahresmotto:

mein-jahresmotto-2017

Es wird dir bei den Übungen evtl. auch eine innere Stimme begegnen, die dich ins zweifeln bringt oder alte Aussagen von Eltern, Lehrern oder anderen Menschen, die es nur gut mit dir meinen. Gedanken wie diese kennen wir wohl alle:

  • Ich kann das nicht, dafür bin ich nicht ausgebildet
  • Ich bin nicht so gut, wie die anderen
  • Wenn ich mal Zeit habe, dann werde ich mich damit auseinandersetzten
  • Ich kann doch nicht einfach alles ändern, ich habe doch Verpflichtungen, ich muss doch dieses und jenes machen
  • Das wird nie etwas
  • So was macht man nicht
  • Das kannst du als Frau nicht
  • Das ist nichts für Frauen

Sage selber HALT und STOPPE sie, solche negativen Aussagen haben in deinem perfekten Jahr 2017 nichts verloren.

Wenn du bereit bist, dich mit dir, deinem Leben, deinen Glaubenssätzen, deinen Träumen und mein-bestes-jahr-2017-lifework-book-faecherWünschen auseinanderzusetzen, dann ist das Buch für dich genau das richtige. Dann hast du die Möglichkeit „das beste Jahr2017“ zu erreichen oder gar auch „die beste Lebenszeit“. Wage es und sei offen, dass möchte das Buch mit seinen Übungen aufzeigen. Auch wenn mal etwas danebengeht, stehe wieder auf und bleibe auf dem Weg oder sei mutig neue Wege zu beschreiten.

Wenn es dir schwer fällt dich mit deinen Wünschen und Träumen auseinanderzusetzen, dann versuche es doch einmal dein 2017 in eine Geschichte zu verpacken. Du kannst dich damit von aussen anschauen und vielleicht fällt es dir leichter deine Träume zu erkennen. Oder schreibe einen Brief an dich, einen Dankbarkeitsbrief an das Jahr 2017 oder einen Dankesbrief an einen Freund oder lieben Menschen. Alles ist möglich, nichts muss, alles darf.

Lass deinen Gedanken freien Lauf, höre auf dein Herz. Welche Kontakte möchtest du im 2017 pflegen, was möchtest du noch lernen, welches Buch möchtest du häufiger in die Hand nehmen. Welches Thema soll dich 2017 begleiten? Ich finde es gibt sehr viele Kreativitätsübungen oder auch Übungen, die einem zum Träumen, zum Wünschen einladen, Z.B. was möchtest du über dein Leben sagen, wenn du 88 Jahre bist, welche Geschichte, welches Märchen hat dich als Kind besonders angesprochen. Lass deinen Gedanken freien laufen, träume, geniesse deine Träume, erlaube es dir zu träumen. Es gibt ganz viele Vorschläge, die dich inspirieren, auch hier gilt es gibt nicht richtig oder falsch, zensiere dich nicht selber.

In einem weiteren Schritt geht es zur Planung, zu deinem Erfolgsplan 2017. Schau doch am 02.12.2016 wieder vorbei, dann gibt es einen zweiten Teil zu «Mein bestes Jahr 2017»

blogparaden-logo-teilnehmerin-smallDer Beitrag ist im Rahmen einer Blogparade entstanden, Das Buch wurde mir dafür zur Verfüfung gestellt. Ich kann es nur empfehlen.

Schau doch einmal bei den anderen Frauen vorbei und lass dich inspirieren. Heute findest du einen Beitrag bei Nadine von Sonnenscheinbabys

Ich wünsche dir von Herzen DEIN BESTES JAHR 2017

Alles liebe

Eure Heigo

 

Oder schaue in die Berichte von gestern rein

Heike von www.hl-journal.de

Jennifer von www.seelenrauschen.wordpress.com

Ann-Kathrin vonwww.einfach-gruenlich.de

 

 

2 thoughts on “Mein bestes Jahr 2017, ist das möglich?

  1. Hallo Heigo,
    klingt auf alle Fälle sehr interessant. Ich bzw wir hatten 2016 nicht so viel Glück, deshalb wissen wir jetzt schon, dass 2017 nur besser werden kann 😉
    Ganz liebe Grüße an dich
    Elsa 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.