Kleine Pinnwände aus Walkloden

Seit Freitag bin ich dabei meinen Arbeitsplatz aufzuräumen, auszumisten und neu zu gestalten. Der grösste Teil ist erledigt, nur fehlte mir eine geeignete Pinnwand oder eine Halterung für Postkarten oder Verse oder eben all den Kleinigkeiten, die Frau eben behalten will, weil sie daran freut.

Hier nun eine schnelle und sehr simple Variante für kleine Pinnwände.

Ihr benötigt:

Walkloden

Keilrahmen

Gummiband

Schere

Tacker / Hefter (keine Ahnung wie die heissen, auf dem Bild das kleine rote Werkzeug)

Nachher natürlich noch Nägel und Hammer

Material Pinnwand

Den Walkloden zuschneiden. Ich habe mich extra für Walkloden entschieden, da dieser leicht dehnbar ist und sich so leichter um die Keilrahmen legen / ziehen lässt. Ich denke, dass Filz etwas zu fest ist. Einen weiteren Vorteil von Walkloden ist, dass er um diese Jahreszeit reduziert ist, da er eher ein Winterstoff ist.

2_Zuschneiden Pinnwand

Den Walkloden dann mit dem Tacker zuerst an den langen Seiten befestigen und dann mit leichtem Zug an der gegenüberliegenden Seite. Die Ecken wie bei einem Geschenk sauber einschlagen. Ich würde empfehlen lieber mehrmals zu tackern, es hält einfach besser.

Tackern Pinnwand

Als nächstes das Gummiband von hinten an den Keilrahmen tackern. Wichtig ist das am Ende ein Knoten gemacht wird, damit das Gummi nicht durch die Tackernadel rutscht. Dann auch auf der anderen Seite mit etwas Spannung festtackern. Wie die Gummis angebracht werden spielt dabei eigentlich keine Rolle, das ist eurem Geschmack überlassen. Ich habe drei verschiedene Anordnungen gemacht.

Gummi an Pinnwand

Und schon seid ihr fertig. Super einfach, super schnell und ich finde es sieht super aus. Also eine Super-Pinnwand. Was meint ihr?

Alles Liebe eure Heigo

2_Pinnwand fertig mit Karte Pinnwand fertig mit Karte Pinnwand fertig

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.