Kleine Einkaufstaschen für die Handtasche

Wer kennt das nicht, auf dem Heimweg von der Arbeit noch schnell ein Brot kaufen oder man kommt von einem Kaffeeklatsch mit Freundinnen, dann schnell noch einen Liter Milch oder etwas Käse einkaufen. Meistens hat man dann gerade keine Tasche dabei und muss eine von diesen hässlichen Plastikbeuteln nehmen. Das sieht natürlich nicht besonders schön aus.

Warum also nicht eine kleine ikea-stoffeTasche für die Handtasche mitnehmen, dann bist du bei einem Spontaneinkauf jederzeit gerüstet.

Deshalb habe ich mich entschieden verschiedene Handtaschentaschen zu nähen, die immer griffbereit sind, wenn ich zwischen drinnen noch einen kleinen Spontankauf tätigen muss.

Man kann natürlich teuren Stoff wählen, dass bleibt jedem überlassen. Meine Täschchen sind aus Baumwollstoff aus dem grossen schwedischen Möbelhaus.

 

 

 

 

Hier nun zwei einfache Varinaten zum selbernähen

Variante 1 mit 2 verschiedenen Stoffen und Gummiband

Ich habe mir eine Vorlage aus Pappe geschnitten. Meine Taschen sind 44 x 38 cm

Mit der Vorlage den Innenstoff (in diesem Beispiel schwarz) und den Aussenstoff jeweils 2 x mit der Voralge zu schneiden, sowie zwei schwarze Streifen ca. 25 x 10 cm und einen einen 10cm breiten Gummmiband-Streifen.

variante-2-stoffe vorlage-44x38

Die beiden Stoffteile des Aussen- und Innenstoff jeweils rechts auf rechts zusammennähen. Beim Aussenstoff noch den Gummibandstreifen am unteren Ende einlegen.

Die Henkel, Tragegriffe, rechts auf rechts zusammenlegen und dann nach dem Nähen mit Hilfe eines Holzstäbchen wenden.

 

aussenstoff-rechts-auf-recht-mit-gummi-unten innen-und-ausstasche traeger-rechts-auf-recht-wendeung-mit-holzstab

die Henkel rechts am Aussenbeuten festnähen, die beiden Beutel rechts auf rechts ineinanderstecken und zusammennähen (Nahr bei 1.5 cm). Eine kleine Wendeöffnung lassen. Die Tasche wenden und nun nur noch knappkantig die obere Naht abnähen.

traeger-an-den-aussenstof-annaehen-dann-innen-und-aussen-stoff  wenden-innen-und-aussen-stoffknappkantig-abnaehen

Fertig ist die erste Tasche.

zusammenfalten zusammenfalten-2 gummi-drueberziehen

Variante 2 mit einen Stoff und einem kleinen Täschchen

Den Stoff links auf links sehr knapp zusammennähen (max. Nähfüsschenbreit), dann den Beutel wenden und nochmals nähen mit einer 1 cm Nahtzugabe. Diese Technik verhindert das ausfransen des Stoff und gibt einen saueren Abschluss.

Die obere Öffnung zweimal umschlagen und die Henkel 8 cm vom Rand fixieren und einmal rundherhum nähen.

naht oberenen-rand-2-x-umschlagenhenkel-8-cm-vom-rand-fixieren-und-annaehen

Diese Tasche bkommt eine kleine Tasche zum versorgen. Dafür ein Stückstoff zweimal zuschneiden (habe dies so aus dem Handgelenk zugeschnitten). Rundherum rechts auf rechts zunähen mit einer kleinen Wendeöffnung. Den Stoff wenden, gut mit dem Bügeleisen glätten und einen Drockknopf anbringen (iche habe einen Kam Snap verwendet).

Und fertig ist die Tasche für die Tasche.

kleines-taeschchen-zuschnitt kleines-taeschchen-wenden kleines-taeschchen-mit-druckknoepfen glattbuegel-vom-kleinen-taeschchen fertiges-taeschen-2 fertiges-taeschen

Hier nochmal alle Taschen im Überblick

alle-taeschchen-1 alle-taeschchen-7 alle-taeschchen-1 alle-taeschchen-2 alle-taeschchen-3 alle-taeschchen-4 alle-taeschchen-5 alle-taeschchen-6 alle-taeschchen-7

So, nun muss ich nur daran denken die Taschen auch einzustecken. Schluss mit hässlichen Plastickbeuteln.

Viel Spass beim nachmachen

Eure Heigo

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.