Eine Halssocke für kalte Wintertage

Kennt ihr auch Menschen, die immer viel für Beruf, Mann, Kinder und Familie geben und irgendwie selber nur wenig beschenkt werden. So einem lieben Menschen habe ich Ende 2015 einen Überraschungs-Adventskalender geschenkt, als kleines Dankeschön.

Verschiedene kleine Aufmerksamkeiten (viele davon auch selbstgemacht) haben ihr in der Adventzeit kleine Freuden bereitet. Und ich kann euch sagen, sie hatte Freude und das freut natürlich auch die Schenkerin.

In einem der Päckchen war eine Halssocke für kalte Wintertage, diese gefiel nun jemanden aus ihrem Bekanntenkreis so gut, dass sie auch eine haben wollte.

Falls ihr auch noch etwas Warmes für den Hals braucht, dann aufgepasst hier kommt eine kleine Anleitung.

Buch 1

Die Anleitung ist aus dem Buch „Cut & Go! Winter-Accessoires schnell und leicht genäht“ von Carmen Dahlem. Ein Buch, das ich gerade für Nähanfänger sehr empfehlen kann. Leichte Projekte, schöne Sachen und schnelles Resultat

 

 

 

Ihr benötigt für die Halssocke:

Zwei verschiedene warme Winterstoffe, z.B. Walkloden oder Flies, wichtig ist, dass die Stoffe leicht dehnbar sind. Da ist eurer Phantasie keine Grenze gesetzt. Material 6

Zwei Stoffe je 35 x 70 cm

NähmaschineMaterial 2

Nähgarn

Schere

Nähnadel

Stecknadeln

Die Stoffe werden an der langen Seite rechts auf rechts zusammen genäht. Ich empfehle einen Zickzackstich, dieser dehnt sich besser. Danach greift ihr mit der einen Hand durch den entstanden Schlauch und stülpt die eine Seite, steckt dann die beiden kurzen Enden zusammen. Achtet dabei darauf, dass die Nähte aufeinander treffen. Nun rundherum zunähen mit einer kleinen Wendeöffnung. Die Wendeöffnung noch mit dem Leiterstich von Hand verschliessen und fertig ist die kuschlig, warme Halssocke.

halssocke 1 Halssocke 3 Halssocke 4

Habe ihr gesehen, selbst mein kleines Logo Tüdelkram ist eingenäht. Eine einfache Anleitung, wie ihr so ein Logo selber machen könnt findet ihr bei DIY Eule.

Alles Liebe

Eure Heigo

PS: Viel Spass beim Nachmachen!!!

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.